ESV-Akademie

ESV-Akademie

Die ESV-Akademie wurde 2017 vom Erich Schmidt Verlag, einem der führenden deutschen Fachverlage, ins Leben gerufen.

Unter anderem an Stiftungen richtet sich ein vielfältiges Seminar- und Tagungsangebot zur Vermittlung von aktuellem Fachwissen, neuen Konzepten und Kompetenzen.

www.esv-akademie.de

St.Galler Kantonalbank

St.Galler Kantonalbank

Die St.Galler Kantonalbank (SGKB) wurde 1868 gegründet, um – wie alle Kantonalbanken - die lokale Bevölkerung und die kleinen und mittleren Unternehmen des Kantons St. Gallen mit Bankdienstleistungen zu versorgen und damit die Wirtschaft der Region zu unterstützen. Darüber hinaus ist es sie ein sehr professioneller und sicherer Partner für bankunabhängige Vermögensverwalter und deren internationale Kunden.

St.Galler Kantonalbank

LAV | Lateinamerika Verein e.V.

LAV | Lateinamerika Verein e.V.

Der Lateinamerika Verein, 1916 von Hamburger und Bremer Kaufleuten gegründet, ist das Unternehmensnetzwerk und die Informationsplattform für die deutsche Wirtschaft mit Interessen an und in Lateinamerika. Die BPM ist Mitglied des Vereins.

www.lateinamerikaverein.de

ALBA Berlin Company Clubs, Logo

ALBA Berlin Company Club

Der Sportverein wurde 1989 als BG Charlottenburg gegründet, aus der 1991 der ALBA BERLIN Basketballteam e.V. hervor ging. Zum 1. Juli 2006 wurde die Profiabteilung des Vereins in die neu gegründete ALBA BERLN Basketballteam GmbH ausgegliedert. Gesellschafter der GmbH sind der Verein und die ALBA Group, die seit 1991 enger Partner und Namensgeber der Albatrosse ist. Im ALBA BERLIN Basketballteam e.V. sind weiterhin die Abteilungen Jugendbasketball, Rollstuhlbasketball und Cheerleading organisiert.

www.albaberlin.de

Berenberg, Logo

Berenberg

Berenberg führt ihren Ursprung auf das Jahr 1590 zurück. Sie ist damit nicht nur eine der ältesten Banken der Welt, sie hat in den letzten Jahren auch eine sehr dynamische Entwicklung genommen. Mit einem verwalteten Vermögen von 36,1 Mrd. Euro und 1.250 Mitarbeitern zählen wir zu den führenden Privatbanken in Europa.

Unseren Kunden bieten wir individuelle Dienstleistungen in vier Geschäftsbereichen: Private Banking, Investment Banking, Asset Management und Corporate Banking.

www.berenberg.de

British Chamber of Commerce in Germany, Logo

British Chamber of Commerce in Germany

With 900 members, BCCG is the largest British-German economic network organisation in Europe, established in 1919. BCCG´s aims include strengthening British-German economic relations and promoting Germany and the United Kingdom as investment locations. The chamber also serves as a link to investors in the UK.

www.bccg.de

Credit Suissse, Logo

Credit Suissse

Die 1856 gegründete Credit Suisse, mit Hauptsitz in Zürich, ist mit ihrer Expertise in über 50 Ländern präsent und beschäftigt mehr als 45‘000 Mitarbeitende. Seit 1994 steht die Credit Suisse unabhängigen Vermögensverwaltern und Multi Family Offices mit dem  Department Global External Asset Managers als dedizierter Business-Partner zur Seite. An 15 globalen Standorten betreuen rund 500 Mitarbeitende ca. 100 Mrd. CHF, die von unabhängigen Vermögensverwaltern bei Credit Suisse gebucht werden. Credit Suisse versteht sich daher als „globaler Partner“ eines Vermögensverwalters, bietet Zugang zu praktisch allen internationalen Märkten und verfügt über eine leistungsfähige Private Banking Plattform, um den Bedürfnissen von Vermögensverwaltern gerecht zu werden. (Die Vermittlung von Endkunden an die Credit Suisse AG ist nur unter vorheriger Einbindung der Credit Suisse (Deutschland) AG möglich.)

www.credit-suisse.com

VBKI – Verein Berliner Kaufleute und Industrieller, Logo

VBKI – Verein Berliner Kaufleute und Industrieller

Seit 1879 wirkt der VBKI an einem einzigartigen Projekt mit: der Zukunft Berlins!

Wir wollen Berlin mitgestalten und voranbringen. Dies tun wir auf unterschiedliche Art und auf einer Vielzahl von Wegen. In unserem starken und weitgespannten Netzwerk bringen wir die Entscheider Berlins zusammen. Wir schaffen Raum für den Austausch von Kontakten, Erfahrungen und Ideen.
Unsere 1.800 Mitglieder eint der Wille, etwas in und für Berlin zu bewegen. Als Verfechter eines verantwortungsvollen Unternehmertums sind wir an den Prinzipien der sozialen Marktwirtschaft orientiert. Wir fördern eine Vielzahl von gemeinnützigen Projekten  und agieren durch dieses Engagement als Schrittmacher für eine noch lebenswertere Stadt von morgen.

www.vbki.de

Verein der Freunde der Nationalgalerie, Logo

Verein der Freunde der Nationalgalerie

Die Freunde der Nationalgalerie sind ein gemeinnütziger Verein und unterstützen die Arbeit der sechs Häuser umfassenden Nationalgalerie: Alte und Neue Nationalgalerie, Hamburger Bahnhof, Friedrichswerdersche Kirche, Museum Berggruen und Sammlung Scharf-Gerstenberg.
„Die Nationalgalerie nachhaltig zu fördern und damit an ihrem weiteren Aufbau mitzuwirken“, ist die in der Satzung festgeschriebene Hauptaufgabe des Vereins, die er mit rund 150 Erwerbungen bei einem Gesamtwert von über 50 Mio. Euro in den vergangenen fünfunddreißig Jahren umgesetzt hat. Darunter so bedeutende Kunstwerke wie zum Beispiel „Who’s Afraid of Red, Yellow and Blue“ von Barnett Newman, die „Skatspieler“ von Otto Dix oder auch zeitgenössische Werke von Künstlern wie Thomas Demand, Michel Majerus, Omer Fast und Cyprien Gaillard.

Seit 1984 unterstützte der Verein rund 100 Ausstellungsprojekte der Nationalgalerie. So konnten große Projekte wie „Das MoMA in Berlin“ (2004), „Die schönsten Franzosen kommen aus New York“ (2007) und „Gerhard Richter. Panorama“ (2012), aber auch besondere Projekte wie „Carsten Höller. Soma“ (2010) oder „Tomas Saraceno. Cloud Cities“ (2011) realisiert werden.

www.freunde-der-nationalgalerie.de